Ein Händchen für Füße

Frau Schmied war letztens für Faxe da. Bald kommt sie auch zu mir. Ich finde sie sehr nett, weil ich meinen Kopf auf ihren Rücken legen darf und dabei – quasi in einem Arbeitsgang – unauffällig ihre Taschen kontrollieren kann 🙂 Die Frau ist ja immer so geizig mit Möhren und Leckerli. Das ist doch sicher ein Fall für den Tierschutz, oder?

Außerdem liegt sie nie auf den Knien vor mir, so wie Faxes Besitzerin. Die robbt jetzt immer mit einer kleinen Schere in der Hand um seine Füße herum, um seine Tinker – Hufpuschel zu frisieren, so dass man nachgucken kann, ob er überhaupt Hufe hat und wie die aussehen.

Infolgedessen hat er jetzt einen Pottschnitt an allen vier Füßen, wofür man seine Besitzerin eigentlich verklagen sollte. Er und ich finden jedenfalls, dass es ganz furchtbar aussieht. Anscheinend wirkt es aber auf die Mädels.

Ich glaube ja, dass sie eigentlich nur Mitleid mit ihm haben. Egal, sagt Faxe. Hauptsache, es klappt und sie wollen zu ihm 🙂 Auf jeden Fall drängeln sich jetzt Menschen (im Stall) und Stuten (draußen) um ihn, um ihn wegen seiner misslungenen Fuß – Frisur zu trösten.

Ob mir Frau Schmied wohl auch ein paar zusätzliche Haare zum Frisieren an die Füße kleben kann? Ich brauche dringend mehr Aufmerksamkeit 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s