Ein schöner Rücken und so

Die Frau hat echt gute Lungen. Und was für einen Wortschatz sie hat! Ich könnte ihr stundenlang dabei zugucken, wie sie versucht, mich einzufangen 🙂

Es fing damit an, dass sie mir erklärte, meine Hinterhand müsste aktiver werden und ich müsste dort mehr Muskulatur haben. Fand ich zwar nicht, aber Else, meine andere Freundin (ja genau, meine ZWEITE Freundin 😉 ), hat neuerdings nur noch Augen für so einen Angebertyp von Sportpferd, und ich mache mir Sorgen, dass Stuti ihn vielleicht auch toll finden könnte 😦

Los ging es. Die kleine Frau, die uns der Frau Reitunterricht gibt, ließ uns in jeder Stunde mindestens eine Million Übergänge reiten. Später kamen dann noch Stangen und Cavaletti dazu. Anstrengend, sage ich euch 😦

Ungefähr nach der dritten Reitstunde, als ich fand, ich sähe schon ganz schön muskulös und sportlich aus, sagte die kleine Frau, bergauf und bergab klettern im Gelände wäre auch super für Rücken und Hinterhand. Bevor ich noch dazu kam, mich zu freuen, fing die Frau schon an, so hektisch zu schnaufen wie Faxe, als er einmal schlimm allergisch war. Die Frau traut sich nämlich nur ins Gelände, wenn sie vorher an Stutis Beruhigungskräutern war 😉 Sonst fällt sie vor Angst fast runter.

Faxe hat bei seiner Allergie neulich eine Spritze und weißes Pulver bekommen. Ich glaube, die Frau auch, denn heute war ihre Lunge wieder toll in Ordnung 😉 Ich habe unseren Trainingsplan nämlich kurzerhand um Bergauf- und Bergabklettern auf der Weide ergänzt und bin nicht gekommen, als mich gerufen hat.

Von hier oben auf dem Hügel kann man ganz toll weit gucken und die Frau dabei beobachten, wie sie bergauf klettert und dabei schimpft. Insgeheim freut sie sich sicherlich, dass sie auf die Art auch ihre Hinterhand trainiert. Sie kann das aber manchmal nicht so zeigen 😉

Advertisements

4 Gedanken zu „Ein schöner Rücken und so

  1. pfridolinpferd Autor

    Liebe Annibirdy,

    ja genau 😉 So steht es ja auch in deinem Clickerbuch beim Nutzen der Hangübungem: Stärkung der Hinterhand und Bauchmuskeln, Leichtwerden der Vorhand und Trittsicherheit. Ich finde, ich bin ein toller Fitnesstrainer 🙂

    Dein Pfridolin

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Nadja (diktiert vom Dicken)

    Hallo Pfridolin!
    Ich habe das ja auch versucht mit dem Weggehen – und wir haben hier keine Hügel, wir haben Almen. Aber meine Zweitfrau kam dann auf die Idee, mich zu jagen! Und die ist konditionell gut aufgestellt, das ist das Ärgernis. Und ich kann mich ja nicht vor der versammelten Mannschaft von einem Zweibeiner scheuchen lassen. Wo bleibt denn da meine Alpha-Aura? Aber vielleicht kannst du deine Frau ja so erziehen, dass sie dir Mash direkt auf die Koppel mitbringt? Nur so eine Idee…
    ein herzliches Wiehern von deinem Leidensgenossen

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  3. pfridolinpferd Autor

    Hallo Digga,
    das mit der sportlichen Zweitfrau ist ja lästig. Kannst du die nicht durch vorgetäuschten Gehorsam verweichlichen, so dass die Konditon ratzfatz beim Teufel ist? Oder du lässt dir auf der Wiese Mash servieren, so wie ich in Zukunft 🙂 Wenn unsere Frauen dabei noch Almen und Hügel erklimmen müssen, kühlt es auch schön ab und kann direkt gegessen werden.

    LG
    Dein Pfridolin, der jetzt den Blog von deiner Nadja besichtigen geht

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s