Ferien, auch für Würmer

Sie hat es wieder getan! Ich wurde zum wiederholten Mal Opfer eines medizinischen Eingriffs durch einen blutigen Laien.

Ja genau, die Frau hat mir wieder eine Wurmkur aufgezwungen. Ich habe ihr mehrfach gesagt, dass ich sie ansonsten für harmlos halte ihr sonst durchaus vertraue, aber in diesem speziellen Fall, wo es um meine Gesundheit geht, doch lieber durch Fachpersonal betreut werden möchte, aber sie hat nur gelacht. Das ist doch gemeingefährlich, wenn man jeden mit Medizinprodukten herumexperimentieren lässt! Und noch dazu vor dem Frühstück. Ich glaube, sie hat sich vorher noch nicht mal die Hände gewaschen. Und wenn ich jetzt Ebola kriege?

Faxe hat es nichts ausgemacht, weil er hinterher einen Apfel bekommen hat, aber so leicht lasse ich mich nicht besänftigen. Ich bin jetzt beleidigt und traumatisiert. Deshalb habe ich ja auch den Apfel verweigert, an dem Faxe soviel Freude hatte. Wer weiß, was darin an Medikamenten versteckt war…

Ansonsten ist es höllenwarm und wir Pferde und Ponies haben frei, weil die Frau und ihre Freundinnen alle gleich faul hitzeempfindlich sind und so tun, als würden sie auf uns Rücksicht nehmen. Mir soll’s recht sein. Nur schade, dass ich mir jetzt ganz umsonst ein Bein mit weißer Paste zugelegt habe. Vielleicht hätte ich mir den dreifachen Rittberger auf der Wiese für kühlere Temperaturen aufheben sollen. Merke: Gelegenheiten zum Blaumachen sparsam einteilen und nicht zwei gleichzeitig verbrauchen! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s